Beschlossene Sache: Das Europäische Parlament stimmt mit großer Mehrheit für den AI Act

AI in the motherboard. Man tapping on tablet screen

Der AI Act ist weltweit die erste Regulierung künstlicher Intelligenz. Geregelt ist zukünftig, wofür und unter welchen Bedingungen künstliche Intelligenz in der Europäischen Union verwendet werden darf.

Nachdem sich die EU Kommission, das Europäische Parlament und die Mitgliedsstaaten bereits geeinigt hatten, hat das Europäische Parlament den AI Act heute offiziell beschlossen. Der AI Act kann jetzt in Kraft treten.

In spätestens zwei Jahren soll der AI Act vollständig umgesetzt sein. Dazu bedarf es der Mitwirkung der Mitgliedstaaten, die z.B. Sanktionen beschließen und Beschwerde- und Überwachungsverfahren aufsetzen müssen.

Die nach dem AI Act verbotenen Systeme müssen jetzt schrittweise außer Betrieb genommen werden.

    Sie haben Fragen oder Anregungen zum Artikel?

    Jetzt Kontakt aufnehmen:





    * Pflichtfeld

    Related Posts

    Das KG Berlin entscheidet über die Beweislastverteilung bei Markenrechtsverletzungen

    Das KG Berlin bestätigt mit seinem Urteil vom 24.05.2019 (Az.: 5 U 1/18) die Entscheidung des LG Berlin vom 15.11.2017 (Az.: 97 O 25/17), nach der ein (Online-) Händler sicherstellen muss, dass die von ihm angebotenen Produkte markenrechtlich einwandfrei, d.h. mit Zustimmung des Markeninhabers, im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) in den Verkehr gebracht worden sind.